Podiumsdiskussion: „Hürdenlauf in den Beruf“

Netzwerkteam Willkommen-in-München.de

Podiumsdiskussion: „Hürdenlauf in den Beruf“

mit Absolvent*innen der SchlaU-Schule und Mareike Ziegler (IHK München und Oberbayern) im Rahmen der Kampagne „Lass mas halt arbeiten“

Schule, Abschluss und was dann? Diese Frage spielt für fast jeden Schüler eine Rolle, doch bei der Suche nach einem geeigneten Arbeitsplatz sind besonders junge Geflüchtete mit hohen Hürden konfrontiert. Trotz Abschlusszeugnis müssen sie in einem langwierigen Prozess Arbeits- oder Ausbildungserlaubnisse erkämpfen und nicht selten werden diese verweigert. Dabei entscheiden die jeweiligen Ausländerbehörden selten einheitlich und häufig ist eine Ausbildung oder Arbeit im Traumberuf nicht möglich. Mit Absolvent*innen der SchlaU-Schule möchten wir darüber reden, welche bürokratischen Hürden sie bei ihrem langen Weg in den Beruf überwinden mussten und wie sie ihr Ziel dennoch erreicht haben. Wie wirkt sich der erschwerte Arbeitsmarktzugang auf die Berufswahl aus? Was bedeutet Arbeit und wie fühlt es sich an, für sein Recht immer wieder kämpfen zu müssen? Und wie kann das trotz aller Widerstände dennoch gelingen?

Datum 
Mittwoch, 13. November 2019 - 19:00
Kategorie 
Vortrag
Veranstaltungsort 
SchlaU-Schule, Junges Quartier Obersendling
Schertlinstraße $
1. OG
81379 München
Deutschland
Anmeldung erforderlich 
Nein
Teilnehmerzahl 
unbegrenzt
Veranstaltende Organisation/en 
Trägerkreis Junge Flüchtlinge e.V., SchlaU-Schule
Ansprechperson 
Yvonne Meininger